#

Klebgerechte Konstruktion

Klebgerechte Konstruktion heißt:

Es folgen einige konstruktive Ausführungen von Klebverbindungen. Weitere Lösungen finden Sie bei den unlösbaren Halbzeug Verbindungen.

Rote Linien = Klebfläche

Gelbe - und beige Bauteile = zu verklebende Werkstücke

Blaue Bauteile = zusätzliche Bauteile zur Verbesserung der Verklebung

Stumpfstoß überlappend - Kräfte entgegengesetzt wirkend - Zug- / Scherbeanspruchung

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021020 einfache Überlappung 01021020 Einfache Überlappung

Einfache Überlappung


Vorteil: Große Klebfläche
Nachteil: Seitlicher Versatz der Kraftlinien
01021047 Einfacher Überlappung abgeschrägt

Einfache Überlappung

Die Enden der Teile sind abgeschrägt. Dadurch ist der Spannungsverlauf in dem Klebspalt gleichmäßiger, Spannungsspitzen werden abgeschwächt.
01021024 Doppelte Überlappung

Doppelte Überlappung

Vorteil: Sehr große Klebflächen

Nachteil: Hoher Materialaufwand durch doppelte Lasche
01021022 Einfache Laschung

Einfache Laschung

Vorteil: Klebfläche groß

Nachteil: Klebfläche liegt neben der Kraftlinie
01021021 Doppelte Laschung

Doppelte Laschung

Vorteil: große Klebflächen; symmetrischer Aufbau der Verbindung

Nachteil: dicke Verbindung
01021040 Stumpstoss mit H-Profil

Teile mit einem Profil verbinden

Vorteil: große Klebfläche; symmetrischer Aufbau

Nachteil: passendes Profil erforderlich
01021052 Profil einfach eingesetzt

Profil einfach eingesetzt

Ein rechteckiges Profil wird in die Verbindung einseitig eingelassen. Das Profil sollte die halbe Stärke der zu verbindenden Teile haben. Die Hauptklebfläche liegt dann in der Mitte der Verbindung.
01021053 Profile doppelt eingesetzt

Profile doppelt eingesetzt

Zwei rechteckige Profile werden von beiden Seiten in die Verbindung eingelassen.
01021054 Profil mittig eingesetzt

Profil mittig eingesetzt

Ein rechteckiges Profil wird in die Mitte der Verbindung eingelassen.
01021048 einfach abgesetzt

Einfach abgesetzt

Beide Fügeteile werden abgesetzt um die Klebfläche zu vergrößern. Der Querschnitt der Fügeteile wird kleiner.
01021049 Doppelt abgesetzt

Doppelt abgesetzt

Ein Fügeteil bekommt eine Feder, das andere eine Nut.
01021050 doppelt abgesetzt angeschrägt

Doppelt abgesetzt

Dies ist eine doppelt abgesetzte Verbindung. Die Ecken sind zusätzlich abgeschrägt.
01021055 eingesetzte Stifte

Eingesetzte Stifte

Die Stifte sorgen für eine Vergrößerung der Klebfläche. Darauf achten, dass die Hohlräume hinter den Stiften entlüftet werden, sonst wird der Kleber durch die austretende Luft beim Einschieben in die Löcher herausgedrückt.

Klebverbindung: Stumpfstoß nicht überlappend - Kräfte entgegengesetzt wirkend - Zugbeanspruchung

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021000 Stumpfstoß 01021000 Stumpfstoß

Stumpfstoß

Die zu verklebenden Teile werden an den Stirnflächen verklebt. Es ergeben sich meist nur kleine Klebflächen.
01021042 Fingerverklebung

Fingerverklebung

Die zu verklebenden Teile werden fingerförmig eingeschnitten.

Vorteil: Große Klebfläche; symmetrischer Aufbau; Klebfläche liegt in der Kraftlinie; Vermeidung von Spannungsspitzen

Nachteil: Aufwändige Herstellung

Anwendung: Verklebung von Transportgurten, Herstellung von Leimholzprofilen
01021023 Schäftung

Schäftung

Die Fügeteile werden angefast. Der Winkel sollte ungefähr 30 Grad betragen.

Vorteil: große Klebefläche; Klebefläche liegt in der Kraftlinie

Anwendung: Verklebung von Transportgurten

Überlappende Verbindung - Schälbeanspruchung

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021001 Überlappende Verbindung - Schälbeanspruchung 01021001 Schälbeanspruchung

Überlappende Verbindung

Durch die zur Klebfläche 90Grad wirkende Kraft entsteht an der Übergangsstelle zum anderen Bauteil eine Schälbelastung. Es wird nur ein sehr schmaler Bereich der Klebfläche genutzt.
01021025 Schälbeanspruchung durch Lasche minimieren

Versteifungslasche

Schälbeanspruchung wird durch eine Versteifung im gefährdeten Bereich herabgesetzt.
01021035 Minimierung Schälbeanspruchung durch größere Fläche

Flächenvergrößerung

Schälbeanspruchung wird durch Vergrößerung der Klebefläche und gleichzeitiger Versteifung verringert.
01021036 Biegelaschen nehmen einen Teil der Kraft auf

Biegelaschenunterstützung

Die Klebfläche durch Biegelaschen entlasten. Es entsteht sogar eine zusätzliche Klebefläche an den Laschen.
01021038 Nietunterstützung

Nietunterstützung

Die Klebfläche durch Nieten im gefährdeten Bereich entlasten.
01021026 Belastungsart ändern

Belastungsart ändern

Durch eine andere Anordnung der Bauteile kann die Schälbeanspruchung ganz vermieden werden.

Winkel auf Stoß - Kräfte entgegengesetzt wirkend - Schälbeanspruchung

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021002 Winkel auf Stoß 01021002 Winkel Kräfte entgegengesetzt wirkend

Winkel auf Stoß

Durch die entgegengesetzt wirkenden Kräfte entstehen ungünstige Schälkräfte an der Klebverbindung.
01021027 Mit Profil unterstützen

Mit Profil unterstützen

Die Schenkel des Winkels mit einem U-Profil entlasten. Das Profil muss sehr steif sein um die Kräfte aufnehmen zu können.
01021028 zusätzliche Entlastungslasche aufkleben

Entlastungslasche

Die kritische Stelle mit einem Stück Flachmaterial entlasten. Die aufgeklebte Lasche kann die Kräfte gut aufnehmen da sie im Wirkbereich der Kraftlinien liegt.

Steg am Rand einer Fläche

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021043 Steg am Rand einer Fläche 01021043 Steg am Rand einer Fläche

Steg am Rand einer Fläche

Durch die seitliche Belastung entstehen, bedingt durch die Hebelwirkung, einseitig große Zugkräfte in der Klebverbindung.
01021003 Durch Flächenvergrößerung werden Zugkräfte reduziert

Flächenvergrößerung

Flächenvergrößerung durch Winkel -  Schälbeanspruchung an der Außenseite.
01021029 Belastungsart ändern

Belastungsart ändern

Durch andere Anordnung des Winkels die Schälbeanspruchung vermeiden.
01021045 Belastungsart ändern

Belastungsart ändern

Die Fläche als Winkel ausführen und den Steg dagegen kleben.
01021046 In Profil einsetzen

In Profil einsetzten

Die Stege werden in ein Profil geklebt.

Steg auf einer Fläche, Krafteinwirkung seitlich

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021004 Steg auf einer Fläche 01021004 Steg auf einer Fläche

Steg auf einer Fläche

Durch die seitliche Belastung entstehen, bedingt durch die Hebelwirkung, einseitig große Zugkräfte in der Klebverbindung.
01021032 Belastungsart ändern

Belastungsart ändern

Die Klebfläche durch andere Profile größer ausführen.
01021039 Klebflächenvergrößerung

Klebflächenvergrößerung

Durch einen Winkel Klebfläche vergrößern.
01021033 Steg mit Winkel unterstützen

Mit Winkel unterstützen

Das senkrecht aufgeklebte Flachmaterial durch einen Winkel unterstützen.
01021033 unterstützen

Mit Winkel unterstützen

Das senkrecht aufgeklebte Flachmaterial durch einen Winkel unterstützen.

Hohlraum beim Kleben

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
010210007 Hohlraum beim Kleben 010210007 Hohlraum beim Kleben

Hohlraum

Eingeschlossene Luft wirkt durch Volumenänderung, bedingt durch Temperaturschwankungen, auf die Klebfläche.
010210037 Entlüftungsbohrung - Bohrung ermöglicht Druckausgleich

Entlüftungsbohrung

Eine Bohrung dient zum Druckausgleich.

Runder Stoß

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021005 Runder Stoß, Kräfte entgenegesetzt wirkend 01021005 Runder Stoß

Runder Stoß

Zwei Runde Profile stirnseitig verklebt.
01021030 Flächenvergrößerung durch Muffe

Mit Muffe

Die Klebefläche mit einer Hülse (Muffe) vergrößern. Die seitliche Stabilität wird auch erheblich verbessert.
01021031 Mit Absatz und Bohrung Flächenvergrößerung

Eingesetzt

Die Klebefläche durch einen Zapfen vergrößern. In dem Sackloch eine Bohrung zur Entlüftung vorsehen.

Rohre stirnseitig verbinden

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
010210056 Rohre stirnseitig verbinden 010210056 Rohre stirnseitig verbinden

Stirnseitiges verkleben

Werden Rohre an den Stirnseiten verklebt, entstehen nur sehr kleine Klebflächen.
010210057 Unterschiedliche Rohre überlappend verklebt

Einfach überlappend

Ein kleineres Rohr wird in ein passendes größeres Rohr eingesetzt. Die Größe der Klebfläche ist in weiten Bereichen variierbar.
010210058 Muffe verstärkt die Verbindung

Mit Muffe

Zwei Rohre werden mit einer der Größe entsprechenden Muffe miteinander verbunden. Die Größe der Klebfläche ist in weiten Bereichen durch die Länge der Muffe variierbar. Anzuwenden bei gleich großen dünnwandigen Rohren.
010210059 Stirnseiten abgeschrägt

Stirnseiten abgeschrägt

Die Stirnseiten der Rohre werden gegensinnig kegelig abgeschrägt. Je flacher der Winkel, desto größer die Klebfläche.
010210060 Rohre werden abgesetzt ineinander verklebt

Einfach abgesetzt

Ein Rohr wird mit einem Absatz versehen, in dem, hier ein kleineres Rohr, einfach eingesetzt wird. Der Absatz kann auch nach außen gelegt werden. Anzuwenden bei Rohverbindungen bei denen eines der Rohre dickwandiger ist.
010210061 Beidseitig abgesetzt

Beidseitig abgesetzt

Beide Rohre der Rohrverbindung werden abgesetzt. Nur möglich, wenn beide Rohre eine entsprechende Wanddicke besitzen. Vorteil ist die mögliche glatte Innen- und Außenseite.

Welle Nabe Verbindung

Klebverbindung Varianten Weitere Informationen
01021006 Welle Nabe Verbindung 01021006 Welle Nabe Verbindung

Welle Nabe Verbindung

Einfache Scheibe auf Welle geklebt.
01021034 Nabe zur Klebflächenvergrößerung

Nabe zur Klebflächenvergrößerung

Bei schmalen Scheiben die Klebfläche durch eine Nabe vergrößern.
01021041 Zusätzliche Scheiben

Klebflächenvergrößerung

Flächenvergrößerung durch zusätzliche Ringe.


Die nächste Seite behandelt die Klebstoffe

Letzte Änderung: 06.10.2013
Besucher 2016: