Außengewinde / Gewindeträger

Gewinde, hier Außengewinde, an ein Bauteil anbringen

Übersicht an Varianten wie Außengewinde an ein Bauteil angebracht werden kann. Entweder einen Gewindeträger (Einpressbolzen, Gewindestift) kleben, nieten, schweißen oder das Gewinde direkt an dem Werkstück fertigen.

010201017 Gewinde auf einen Bolzen schneiden oder rollen

Gewinde schneiden oder rollen

Außengewinde auf Rundmaterial schneiden oder rollen.

010201018 Gewindestange anschweißen

Gewindestange anschweißen

Ein Stück Gewindestange an das Bauteil anschweißen. Die Gewindestange muss vorbereitet werden, Positionierung ist aufwändig und ungenau.
Zugänglichkeit nur von einer Seite nötig. Die Schweißnaht kann eventuell stören.

01020152 Gewindestange in eine Gewindebohrung einschrauben und anschweißen

Gewindestange anschweißen

Wie vor, jedoch zur besseren Stabilität und Positionierung die Gewindestange vorher in eine Gewindebohrung einschrauben.

01020169 Gewindestift mit Ultraschall oder Wärme einbringen

Gewindestift zum Einbetten mit Ultraschall oder Wärme

Ein Gewindestift wird mit Ultraschall oder Wärme in eine vorhandene Bohrung eingebettet.
Für alle Formteile aus Thermoplast geeignet. Anwendung auch in konische Bohrungen.
Gewinde M2 - M8

Produktinformationen
Gewindestift zum Einbetten mit Ultraschall oder Wärme
Unterlagen von Kerbkonus anfordern
01020119 Gewindebolzen setzen

Gewindebolzen

Mit einem Setzgerät in das Material treiben (auch in Beton). Zugänglichkeit nur von einer Seite nötig.

01020121 Gewindebolzen elektrisch setzen

Gewindebolzen elektrisch setzen

Der Gewindebolzen wird mit einer speziellen Zange/Pistole auf das Bauteil gesetzt. Zwischen Bolzen und Bauteil ist eine Spannung angelegt. Berührt die Zündspitze das Bauteil entsteht ein Lichtbogen der die Bauteile miteinander verschmelzen lässt. Dieses Verfahren wird das Spitzenzündungsbolzenschweißen genannt. Die zweite Variante ist das Hubzündungsbolzenschweißen bei dem der Bolzen zu Beginn des Vorganges auf dem Werkstück positioniert ist. Erst durch anheben des Bolzens entsteht der für den Schweißvorgang benötigte Lichtbogen.
Der grüne Gewindebolzen in der Grafik links ist für die Hubzündung der blaue für die Spitzenzündung.
Beide Verfahren werden von Hand und auch vollautomatisch auf CNC-Maschinen durchgeführt.
Zugänglichkeit nur von einer Seite nötig.

Produktinformationen
Unterlagen anfordern
Youtube Clip
01020122 Einpress Gewindestift

Einpress-Gewindestift

Voll nutzbare Gewindelänge in dünnwandigen Blechen oder offenen Profilen.
Anwendung in Stahl, Ms, Kupfer, Leichtmetall und Kunststoff
Gewinde M 2,5 - M10
Blechdicke ab 1mm

Produktinformationen Gewindestift zum Einbetten mit Ultraschall oder Wärme
Unterlagen von Kerbkonus anfordern
01020153 Einpressgewindebolzen wird in ein Sackloch eingepresst

Einpressgewindebolzen

Der Gewindebolzen wird in einem Sackloch eingepresst. Durch die Geometrie des Bolzens fließt Werkstoff in den Hinterschnitt und der Bolzen hält. Die Rückseite des Werkstückes wird nicht beschädigt.

Produktinformationen Gewindestift zum Einbetten mit Ultraschall oder Wärme
Unterlagen von Kerbkonus anfordern
01020123 Einnietschraube oder Blindnietgewindebolzen

Einnietschraube (Blindnietgewindebolzen)

Zum Anbringen von Gewinden an Blechen und Profilen. Die Einnietschraube wird in eine vorher gefertigte Bohrung gesteckt. Mit einem Werkzeug wird der Gewindeteil des Befestigungselementes entgegen der Einsteckrichtung gezogen. Das hinter dem Blech befindliche Nietelement wird gestaucht. Gegen mitdrehen der Schraube bei der späteren Montage ist der Schaft des Nietelementes bei einigen Ausführungen gerändelt oder als Sechskant ausgeführt. Es sind auch Ausführungen mit einem Dichtungsring zwischen Blech und Auflagekragen erhältlich.
Zugänglichkeit nur von einer Seite nötig.
Gewinde M3 - M8

Produktinformationen Infomaterial anfordern
01020173 Stanzbolzen stanzt das Loch selbst

Stanzbolzen

Selbststanzendes System bei dem eine plane Anschraubfläche entsteht. Gewindegröße
Gewinde M5 - M12
Blechstärke 2 - 6 mm

01020171 Stanzbolzen mit Flansch

Stanzbolzen mit Flansch

Selbststanzendes System bei dem eine plane Anschraubfläche entsteht. Hohe dynamische  - Belastung in Zug- und Druckrichtung.
Gewinde M5 - M12 max.
Blechstärke 2mm

010201072 Einpressbolzen mit Flansch

Einpressbolzen mit Flansch

Der Einpressbolzen wird von hinten durch eine vorhandene Bohrung gesteckt. Das Blech wird nun von vorn mit einem ringförmigen Werkzeug verpresst, bis die Mantelfläche der Bohrung den Bolzen fest umschließt. Das Material des Bleches fließt dabei in eine Kerbe die sich am Übergang von Flansch zum Gewinde des Einpressbolzens befindet (siehe Ausschnittvergrößerung im Bild). Kleine Stege auf der Auflagefläche des Einpressbolzens verankern sich beim Einpressen in das Blech und sichern ihn gegen Verdrehung.
Hohe Durchzugskräfte
Gewinde M5 - M10
Blechstärke 0,75 - 6 mm

010201094 onsert

Transparenter Klebbolzen

Um den Fuß eines Gewindebolzens ist eine transparente Kunststoffscheibe gespritzt. Dieser Gewindeträger wird mit einem UV-aktivierbarem Kleber (rot), der an die Unterseite der Scheibe aufgetragen wird, auf ein Bauteil gesetzt. Mit Hilfe von UV-Strahlung vernetzt der Kleber in Sekunden und ist belastbar.
Die benötigte UV-Strahlung wird mit einer speziellen Lampe durch die transparente Kunststoffscheibe auf zu dem Klebstoff geführt.
Einsetzbar auf faserverstärkten Kunststoffe (CFK, GFK), Glas, Metalle und Kunststoffe (ABS, PBT, PC etc.).

Produktinformationen Unterlagen anfordern
01020180 Jetlog Anker-Dieses Bauteil wird aufgekebt

Jetlog Anker

Ein Bolzen ist auf eine gelochte Platte geschweißt. Dieses Bauteil wird mit Kleber auf eine ebene Oberfläche aufgeklebt. Als Kleber eignen sich vorzugsweise Epoxyd- und PU-Klebstoffe.
Gewinde M4 - M10


Autor: Uwe Koerbitz




Besucher 2017: