logo konstruktionsatlas.de

Reaktions-Klebstoffe

Übersicht nach Härtemechanismus

Kleber Härtemechanismus



Die Angaben zu den einzelnen Klebstoffen stellen Anhaltspunkte dar, für genaue Informationen ist der jeweilige Hersteller zu befragen.


Anaerober Klebstoff

Einkomponentenklebstoff der unter Einwirkung des Luftsauerstoffes im flüssigen Zustand bleibt. Erst beim Kleben durch die Isolation des Sauerstoffes und gleichzeitigem Kontakt mit Metallen (katalytische Wirkung) härtet der Kleber aus. Die Aushärtegeschwindigkeit wird durch die Oberflächenaktivität der zu verklebenden Materialien bestimmt. Die Werkstoffe werden daher in aktive und passive eingestuft. Bei der Verklebung von passiven Materialien müssen diese zuvor mit einem Aktivator behandelt werden.
Bei beschleunigter Aushärtung mit Aktivatoren muss mit einer Festigkeitsminderung gerechnet werden (bis 30%).

Eigenschaften:
Lagerung: 12 Monate luftig bei Raumtemperatur.

Übersicht aktive und passive Materialien:

Baustahl
Bronze
Kupfer und deren Legierungen
unlegierter Guss
Automatenstahl
Kohlenstoffstahl ungehärtet
hochlegierter Stahl (z.B. V2A, V4A)
Nickel
Zink
Zinn
Silber
Gold
Oxidschichten
Chromatschichten
anodische Beschichtungen
Kunststoff
Keramik

Handelsname/Hersteller:
Typ Hersteller

back anaerober Klebstoff zum Seitenanfang


Cyanacrylat Klebstoff (Sekundenkleber)

Einkomponentenkleber bei denen Stabilisatoren die Aushärtung verhindern. Bei Kontakt mit der Oberflächenfeuchtigkeit werden diese neutralisiert und die Vernetzung des Klebers setzt schlagartig ein. Basische Untergründe beschleunigen die Polymerisation, während saure Oberflächen die Aushärtung verlangsamen bzw. auch verhindern können. Die Fixierung der zu klebenden Teile muss schnell erfolgen, da die Aushärtung nach dem Auftragen sofort beginnt.
Cyanacrylat Kleber eignen sich zum Kleben für kleine, ebene (kleiner Spalt) Flächen. Nur soviel Kleber verwenden wie zur Füllung der Klebefuge notwendig ist, da überschüssiger Kleber an den Seiten austritt und die Aushärtung behindert (Luftfeuchtigkeit wird von der Fuge ferngehalten ).

Eigenschaften:
Lagerung: 6 - 12 Monate kühl und trocken

Handelsnamen/Hersteller:
Typ Hersteller

Cyanacrylat Klebstoff (Sekundenkleber) zum Seitenanfang


Photoinitiiert (PI) härtender Klebstoff

Einkomponentenklebstoff der unter Einwirkung von elektromagnetischer Strahlung, mit einer vom Hersteller bestimmten Wellenlänge, aushärtet. Die verwendeten Wellenlängen reichen von 320 - 550nm, wobei es sich bis 400nm um UV-Licht und darüber um sichtbares Licht handelt. Die Strahlung ist nur der Initiator, die Aushärtung des Klebstoffes erfolgt durch chemische Vorgänge im Klebstoff.
Es werden Schichtdicken von mehreren Millimetern durchgehärtet, wobei gilt, je kurzwelliger die Strahlung, desto geringer die Eindringtiefe. In Bereiche in denen das Licht nicht gelangt sind so genannte sekundäre Härtesysteme mit dem Klebstoff kombinierbar (anaerob, mit Aktivator, mit Luftfeuchtigkeit oder mit Luftsauerstoff).
PI-Klebstoffe gibt es als Epoxid- und Acrylat-Klebstoff:
Können vor dem Fügen voraktiviert werden. So können Verbindungen herzustellen bei denen kein Teil lichtdurchlässig ist. Besitzen eine hohe Transparenz
Können unterschiedliche Spannungen zwischen den Bauteilen ausgleichen. Hohe Haftung auf schwer verklebbaren Kunststoffen.
Hoher Temperaturbereich bis +150º C Dauer 300º C max. Brechungsindex ähnlich Glas
Härtezeiten bis 24h mit sichtbarem Licht härtend, mit UV-Licht 60sec Härtezeiten 5 - 60 sec

Eigenschaften: Lagerung: 6 Monate bei Raumtemperatur (keine Bestrahlung mit Licht).

Handelsname/Hersteller:
Typ Hersteller

back Photoinitiiert härtender Klebstoff zum Seitenanfang


Silikonklebstoff (Silikondichtstoff)

Silikonklebstoffe (im Volksmund auch einfach Silikon) werden zum Kleben von Glaskonstruktionen und als Dichtstoff unter anderem in den Bereichen Maschinenbau, Sanitär und Fasssadenbau eingesetzt.
Die Härtungsreaktion erfolgt durch diffundieren von Wasser (Luftfeuchtigkeit) in die Klebefuge, bei diesem Vorgang entsteht Essigsäure die aus der Fuge austritt und deutlich wahrzunehmen ist. Die Verarbeitung muss zügig erfolgen, da sich nach etwa 5-20 Minuten eine Haut bildet. Die weitere Aushärtung schreitet mit einer Geschwindigkeit von ca. 2mm/24h voran.
Eigenschaften: Lagerung: 6 Monate bis 12 Monate

Typ Hersteller
back Silikonklebstoff zum Seitenanfang


Epoxidharz Klebstoff ( 2-Komponenten )

Epoxidharzklebstoffe sind Zweikomponentenkleber bestehend aus Härter und Bindemittel. Bei Gebrauch werden die beiden Komponenten in einem bestimmten Verhältnis gemischt. Es ist darauf zu achten das beim Mischen nicht zu viel Luft eingemengt wird, die Luftblasen sind in der ausgehärteten Klebefuge eine Schwachstelle. Vielfach werden die Komponenten in Doppelspritzen geliefert aus denen Härter und Bindemittel im richtigen Verhältnis kurz vor dem Austreten aus der Dosiervorrichtung blasenfrei gemischt werden.
Nach dem Anmischen des Klebers ist die Verarbeitungszeit begrenzt und wird vom Hersteller als die sogenannte Topfzeit angegeben. Der Härteprozeß ist eine exotherme Reaktion. Die dabei entstehende Wärme verflüssigt das Gemisch und täuscht eine längere Topfzeit vor. Beim Kleben unterschiedlicher Materialien können durch verschiedene Wärmeausdehnungskoeffizienten Spannungen in der Klebefuge entstehen die diese schwächen.
Die Aushärtung kann bei Raumtemperatur erfolgen, durch Wärmezufuhr wird der Kleber dünnflüssiger, die Vernetzung besser und damit die Festigkeit erhöht bei gleichzeitiger Verkürzung der Aushärtezeit.
Verwendung:
Eigenschaften:
Lagerung: 12 - 24 Monate bei Raumtemperatur

Handelsname/Hersteller:
Typ Hersteller

Weitere Verwendung von Epoxydharz (Anzeige):

Neben der Verwendung von Kunstharz als Klebstoff findet es auch im Bereich der Rohrrenovierung und der Kanalsanierung Anwendung. Im Rahmen eines sogenannten Inline-Verfahrens wird ein zum Beispiel aus Nadelfilz bestehender Schlauch in Kunstharz getränkt und anschließend pneumatisch oder mit Wasserdruck fest in die zu sanierende Rohr- oder Kanalleitung eingestülpt und aufgeweitet.In Folge liegt der Schlauch formschlüssig und dicht an und muss – je nach Härtungstechnik – ein bis fünf Stunden aushärten. Weist das beschädigte Rohr zerdrückte oder geknickte Anschlüsse auf, müssen diese zuvor mit einem Fräsroboter wieder geöffnet werden. Gleiches gilt für Leitungsbögen.
Mittlerweile gibt es Unternehmen wie zum Beispiel die Arei Kanalservice GmbH, die sich auf die Rohrrenovierung und die Kanalsanierung spezialisiert haben.

back Epoxydharz Klebstoff zum Seitenanfang


Epoxidharz Klebstoff ( 1-Komponente )

Epoxidharzklebstoff als 1-Komponentenkleber, die Aushärtung erfolgt bei diesem Kleber durch Wärmezufuhr (130º-180º C). Durch anpassen der Füllstoffe durch den Hersteller können die Eigenschaften verändert werden. So ist es möglich das Klebstoffe zwischen elektrischen Kontakten leitend sind, ansonsten aber isolieren, oder aber vollflächig leitend sind. Beim Kleben unterschiedlicher Materialien können durch verschiedene Wärmeausdehnungskoeffizienten Spannungen in der Klebefuge entstehen die diese schwächen.
Die Fügteile sind während der Erwärmung zu fixieren.

Eigenschaften:
Handelsname/Hersteller:
Typ Hersteller

back Epoxydharz Klebstoff zum Seitenanfang


Polyurethan Klebstoff 2-Komponeneten

Polyurethanklebstoffe sind Zweikomponentenkleber bestehend aus Härter und Harz die bei Gebrauch in einem bestimmten Verhältnis gemischt werden. Es ist darauf zu achten, dass beim Mischen nicht zu viel Luft eingemengt wird (Schwachstelle im Kleber). Nach dem Anmischen des Klebers ist die Verarbeitungszeit begrenzt und wird vom Hersteller als die so genannte Topfzeit angegeben. Der Härteprozess ist meist eine exotherme Reaktion. Die dabei entstehende Wärme verflüssigt das Gemisch und täuscht eine längere Topfzeit vor. Beim Kleben unterschiedlicher Materialien können durch verschiedene Wärmeausdehnungskoeffizienten Spannungen in der Klebefuge entstehen die diese schwächen.

Eigenschaften:
Handelsname/Hersteller:
Typ Hersteller

back Polyurethan Klebstoff zum Seitenanfang


Polyurethan Klebstoff 1-Komponente

Die hier behandelten 1-Komponenten Polyurethanklebstoffe härten durch Aufnahme von Luftfeuchtigkeit aus. Diese ähneln in ihrer Verarbeitung sehr den Silikonen. Die Polyurethanklebstoffe bilden ebenfalls nach einer bestimmten Zeit eine Haut. Die Durchhärtegeschwindigkeit ist jedoch mit 3 - 4 mm/24h wesentlich größer.

Eigenschaften:
Handelsname/Hersteller:
Typ Hersteller

back Polyurethan Klebstoff zum Seitenanfang



Besucher 2016: